Single frauen katzen

Die alleinstehende Frau ist verdächtig
Contents:
  1. Katzenhalter = Single?
  2. Kriegen Frauen, die Katzen lieben, keine Männer ab?
  3. Beziehungskiller Katzen
  4. BBC Kurzdoku: Single Frauen mit Katzen bleiben Single

Ich hatte eine Weile Katzen. Jetzt, als Single, nach ihrem Tod keine mehr. Da ich sehr viel flexibler sein möchte, sehr viel unterwegs bin, ich folglich der Verantwortung nicht angemessen gerecht werden kann. Ich bin seit 2 Jahren Single, mein Hauskater ist aus meiner Ehe übernommen worden. In das Haus in das ich dann gezogen bin, wurde schon von einer Katzendame bewohnt.

Füttern ist okey, aber anfassen geht schon mal garnicht. Vor ca. Auch hier ist kein näherer Kontakt gewünscht.

Klischee Frau mit Katze: Haben 'Katzenfrauen' weniger Glück in der Liebe?

Im Winter schläft er auf dem Dachboden. Also viel habe ich von den Katzen nicht. Sie werden gefüttert und zum Dank liegen oft angefressene Mäuse und Sonstiges vor der Eingangstür. So gesehen waren die Katzen schon vor meine Singlezeit da und sind somit kein Ersatz für irgendetwas. Froh bin ich aber schon, denn sie bringen mich oft zum lachen. Und da sie nich in der Wohnung sind, machen sie auch keinen Dreck. Für mich sind Katzen auch nicht unbedingt Schmusetiere, denn meine sind eiskalte Killer.

Haha, auf mich passt es mittlerweile, habe aber schon immer mindestens eine Katze n gehabt, ob in Single- oder Beziehungsphasen. Übrigens geht auch bei Single-Männern der Trend zur Katze, wie man an einigen Katzenfutter-Werbespots sehen kann, die offensichtlich Männer als Zielgruppe ansprechen. Inwiefern Katzen aber ein Kinder- bzw. Partnerersatz sein sollen, verstehe ich nicht. Als ich meinen jetztigen Partner kennenlernte, hatte er bereits zwei Katzen.

Früher war Katzen gegenüber skeptisch. Eine Cat ist bereits verstorben und die verbliebene ist mittlerweile mein absoluter Liebling. Die Katze ist pflegeleicht, verschmust und lieb, ich möchte sie nicht mehr missen. Hunde mag ich zwar genauso, sind aber auf Reisen eher ein Hindernis. Na dann bediene ich als Mann mal das Klischee. Habe mir vor ein Paar Wochen einen kleinen Kater angeschafft. Na der kleine Kerl ist schon lustig und macht irgendwie immer gute Laune.

Partner-oder Kinderersatz finde ich übertrieben, eher man hat jemanden um den man sich "kümmern" kann. M47 habe Ihn übrigens über einen Tierkreis erworben.

Katzenhalter = Single?

Ich mag Tiere - bis auf Katzen. Diese sind schwer bis gar nicht zu erziehen, launisch und für mich als Vogelhalter noch ein ganz anderes Problem. Eine eventuelle Partnerin dürfte gar keine Katzen haben wollen , die Karte leichte Katzenallergie muss ich da noch gar nicht spielen. Einen Hund z. Bei Katzen kenne ich das aus meinem Umfeld eher anders herum. Viele Männer mögen keine Katzen und würden nicht wegen einer Katze mit einer Frau ins Gespräch kommen, geschweige denn sie als Partnerin akzeptieren.

Wenn man Menschen länger kennt und die Entwicklung mit verfolgen kann, stimmt es sehr oft nicht immer. Meine Eltern haben Katzen, ich kenne Hundebesitzer und Aquaristiker. Schon etwas lustig, was man da so mitbekommt über die Jahre Zutreffend ist, dass meine Eltern die Katzen als Enkelkinderersatz angeschafft haben. M58 Der Kater bei dem ich wohne, gehörte meiner verstorben Frau. Er ist schon ziemlich alt. Im fehlen ein paar Zähne, will auch nicht mehr so weit vom Haus weg und ob er taub ist habe ich mich immer schon gefragt.

Halt ein störrisches Tier. Ich habe meiner Frau versprochen mich um "Willi" zu kümmern. Nein, er ist keine Ersatz für einen Menschen. Aber manchmal sehe ich in Gedanken meine Frau wie sie mit im Faxen macht. Als er noch jung war hat er oft die Küche verwüstet wenn wir nicht da waren und ich hätte ihn gegen die Wand Jetzt wo wir beide die gleiche Haarfarbe grau haben sitzen wir manchmal schweigsam zusammen auf dem Sofa und gucken fern.

Da musste ich echt lachen! Ich bin total tierlieb aber mein Ex hat mir Katze Nr. Beide wollten unbedingt eine katze und haben sie deshalb mir "geschenkt". Ich finde es toll jetzt mit zwei Katzen und meinem Freund zusammen zu wohnen. Sollte der mich aber mal verlassen und wie mein Ex die Katze zurücklassen wird es sicher so aussehen als wäre ich die einsame "crazy cat lady" Nicht nur Frauen. Als ich in sein schönes Haus kam, war ich verblüfft, so viele Katzen in verschiedenster Ausführung keine lebenden hatte ich noch nie gesehen.

Kriegen Frauen, die Katzen lieben, keine Männer ab?

Ein paar habe ich auch, minimal dagegen. Auch deshalb weil die meisten schrecklich verkitscht sind - zumindest die, die ich bisher gesehen hatte. Er kümmerte sich mit viel sehr Liebe um seine Katze, die eine Umgebung in angenehmer, realtiv sicherer Umgebung hatte. In meinem Haus wohnen drei Familien mit Katzen, wohlgemerkt: Meine zwei besten Freundinnen, beide fest liiert bzw. These widerlegt. Naja, diese Klischees Mein Partner hatte immer wieder Katzen, in seiner Familie und auch kurz alleine lebend - ich niemals.

ER würde vielleicht gerne wieder eine Katze haben wollen, ich wäre einverstanden, wenn es eine gute Versorgung für das Tier bei Abwesenheiten gäbe. Wie wäre es mit weniger Schubladen-Denken? Hatte früher auch eine Katze bis sie in hohem Alter verstorben ist , die war beim Hauskauf "dabei" und war während der Zeit nicht ständig Single. Der Kater war anfangs sehr eifersüchtig auf mich, inzwischen verteilt er seine Zuwendung zwischen uns beiden, wenn ER mag.

Hund im Bett? Gibt Schlimmeres Die meisten Männer wären da wohl geflüchtet, Katze hin oder her Manche Frauen haben Katzen, andere wieder Hunde, wenige haben ein Pferd und wieder andere haben Zierfische oder Singvögel. Es soll sogar seltene Fälle mit Terrariumsbewohnern geben.

Beziehungskiller Katzen

Sogar Männer haben Haus- tiere. Ok, Transsexuelle mit einem Ara mögen recht selten sein. Und nun? Im Ernst: Ich kenne tatsächlich eine typische "Katzen-Mama". Hat gleich vier davon in ihrer Wohnung herum flitzen, spricht mit ihnen wie mit Kleinkindern a la "Mama gibt euch gleich Futter". Finde ich persönlich befremdlich.

Ich kenne auch Männer mit Katzen. Allerdings niemanden darunter, der Katzen wie Kinder behandelt.


  • Klischee Frau mit Katze: Haben 'Katzenfrauen' weniger Glück in der Liebe?!
  • aimee mann show dates.
  • Wer «sammelt» Katzen?.
  • Crazy Cat Girl: 9 Dinge, die Männer wissen sollten, bevor sie eine?
  • Beziehungskiller Katzen?
  • Weitere Meldungen: Immowelt AG!
  • Das könnte Sie auch interessieren:.

Und vor einigen Jahren habe ich sogar mal in einem Büro gearbeitet, wo nicht weniger als drei Katzen herum sprangen Inhabergeführt, totaler Katzen-Fan. Bisschen doof war nur, wenn die Katze auch tippen wollte. Als ich vor 2 Jahren meine Partnerin kennenlernte, hatte sie auch eine Katze. Dieser Tatbestand war eher uninteressant, da ich Katzen nicht sonderlich mag. Es war also Nebensache. Die Katze wurde von der Nachbarin versorgt, wenn wir am Wochenende wegfuhren. Dann kam das Thema zusammenziehen auf und plötzlich rückte die Katze in den Mittelpunkt.

Ich wollte nicht mit ner Katze zusammenwohnen. Sie war uneinsichtig und ich sah meine gepackten Koffer schon vor der Tür stehen.

tingwormjackti.tk

BBC Kurzdoku: Single Frauen mit Katzen bleiben Single

Meine vorgetäuschte Katzenhaarallergie hat auch nicht geholfen, denn ich wurde zum Arzt geschickt und dann wäre ich aufgeflogen. Ich sprach von plötzlicher Heilung, oh Wunder. Also gut! Ich wollte dieses riesige Kratzbaummonstrum nicht im Wohnzimmer und das Katzenklo nicht im Badezimmer haben. Auf Streukrümel zwischen den Zehen hatte ich keine Lust.

Die Katze hatte nach Umzug am Anfang Koordinierungsschwierigkeiten, was zur Folge hatte, dass sie entweder genau auf den Rand oder komplett daneben gekackt hat.